Wir wollen, daß Sie Ihr Recht bekommen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Fachanwalts-/Anwaltskanzlei.

Unsere Kanzlei ist auf die benannten Rechtsgebiete spezialisiert. Neben den erwähnten Bereichen beraten und vertreten wir unsere Mandantschaft selbstverständlich mit Anspruch auf Qualität, Seriosität und Kostentransparenz auch in anderen als oben benannten Rechtsgebieten.

Unser Mandantenstamm setzt sich aus Privatpersonen sowie klein- und mittelständigen Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Freiberuflern, Betriebsräten, öffentlichen Institutionen, Verbänden und Vereinen zusammen. Im Weiteren besteht eine internationale Ausrichtung mit Mandanten in den USA und China.


 

Wir hoffen Sie mit unserer Arbeitsweise und Leistung überzeugen zu können. Näheres entnehmen Sie den beiliegenden Informationen der Homepage.

aktuelle Informationen

 

Veränderung Schufa-Auskünfte aufgrund DSGVO und BDSG

Im Rahmen der gesetzlichen Änderung ab dem 25.05.2018 durch das DSGVO und das BDSG – neu werden die Rechte der Betroffenen zum Teil gestärkt. Für die Betroffenen ist dies jedoch bei der Einholung der Auskunft durch ein kreditgebendes Institut keinerlei essentielle Veränderung ergeben. Hier wird vermutlich weiter nach dem Grundsatz vorgegangen, unterschreiben Sie und wir holen uns Ihre Informationen ein, „Ansonsten wird es keine Kreditzusage geben“.

Verbessert hat sich jedoch das Recht auf Informationspflichten und die betroffenen Rechte. Bisher verhielt es sich so, dass viele Informationsdienste (Schufa-Auskünfte) kostenlos lediglich einmal im Jahr zur Verfügung gestellt haben. Eine solche Beschränkung ist nunmehr nicht mehr möglich. Die Auskunftserteilung ist zukünftig an umfassende Informationspflichten gebunden, die mit der Datenschutzgrundverordnung auf die Verantwortlichen zukommen. Dabei ist auf die Unterscheidung zwischen Informationspflichten bei Direkterhebung nach Art. 13 DSGVO (z. B. durch den Kreditgeber) und die Pflichten bei der  Dritterhebung nach Art. 14  DSGVO (durch das entsprechende Institut zur Auskunftserteilung) zu beachten. Der Kreditgeber muss bei der Erhebung von Daten vom potentiellen Kreditnehmer über die Datenverarbeitung informieren. Diese Pflicht betrifft auch das auskunftserteilende Institut. Zu den Informationspflichten gehört auch die Aufklärung über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich der Profile über die Information über die involvierte Logik.

Dies stellt zu den bisherigen Regelungen einen Fortschritt dar. Hier besteht erstmalig für den Verbraucher die Möglichkeit, Informationen hinsichtlich der kreditrelevanten Faktoren, die durch die Auskunftei zu Grunde gelegt werden, zu erfahren. Dies war in der Vergangenheit des Öfteren ein großes Problem, da die Gerichte bei den bisherigen Entscheidungen davon ausgegangen sind, dass es sich hierbei um Betriebsgeheimnisse der entsprechenden Auskunftsinstitute gehandelt hat. Ob langfristig die Position der bisherigen Rechtsprechung mit den neuen Gesetzen bestehen bleibt, wird abzuwarten sein.

 

Sie haben Fragen?

Fachanwalt / Rechtsanwalt
Thomas Stiegler

 

Kanzlei:

Parkhofstr. 10
64646 Heppenheim (Bergstraße)

 

 

Aufzug im Haus
barrierefreier Zugang

 

Großer Parkplatz vorhanden

 

Telefon: +49 6252 79477-0

Telefon: +49 6252 2007

Telefax: +49 6252 79477-15

Mail: team@kanzlei-stiegler.de
Kontakt

 

 

Öffnungszeiten:

Montags bis Donnerstags:

08:30 - 12:30 Uhr

13:30 - 18:00 Uhr
Freitags:

08:30 - 12:30 Uhr

13:30 - 16:00 Uhr

Kompetenzbereiche